Rufen Sie uns an: +49 341 240 868 60
Ich war hier: RSync

rsync

UNIX-Programm zum Synchronisieren lokal und übers Netz



kurze Anleitung

A. Grundlegende Beschreibung
rsync -avubrE --suffix=.alt erster_ordner/ zweiter_ordner

a - Archivemodus, Rechte etc. werden übernommen
v - verbose = mehr Infos
u - update, keine neueren Dateien mit älteren überschreiben
b - Backup, falls zwei Dateien gleich lauten wird die ältere umbenannt
r - rekursiv durch alle Unterverzeichnisse
E - Attribute mit kopieren
suffix=.alt - aus datei.abc wird im Fall der Überschreibung weil älter datei.abc.alt`


B. Einige Spezialfälle

1. Zeitstempel
Wenn die Dateien an sich identisch sind, aber unterschiedliches Datum aufweisen, versucht rsync diese zu übertragen. Bei Verwendung von ` (Zeitstempel beibehalten) und ` werden Dateien nur nach Größe verglichen. Wenn die Größe übereinstimmt, kopiert rsync die Datei nicht, aber da -t angegeben ist, wird der Zeitstempel der Zieldatei aktualisiert, ohne sie erneut zu kopieren.
Aber: nicht -u (Update) verwenden, da hierdurch bereits vorhandene Dateien übersprungen werden und die Aktualisierung des Zeitstempels vollständig übersprungen wird.

Beispiel:
rsync -vrt --size-only /src /dest

2. to be continued

C. Simples Backupsystem
Notwendig: Einrichtung von CRON - siehe http://85.214.109.129/master/DokumentacjaCron (PL).
Einzelne Schritte:

1. Login ohne Passwort über SSH ermöglichen
Schlüssel generieren:
ssh-keygen -t dsa -b 1024 -f /pfad/dateiname-schlüssel
(kein Passwort bei Nachfrage eingeben, sonst ist remote-Zugriff nicht möglich)

Über Fernzugriff Schlüssel auf dem zweiten Rechner installieren
ssh name-des-benutzers-auf-dem-entfernten-rechner@ip-des-anderen-rechners mkdir -p .ssh
... password:

(hier pwd eingeben, weil dies Login ist)

dann geht es weiter:
cat /pfad/dateiname-schlüssel.pub | ssh name-des-benutzers-auf-dem-entfernten-rechner@ip-des-anderen-rechners 'cat >> .ssh/authorized_keys'
... password:

(letztes mal pwd eingeben)

Jetzt funktioniert der login folgendermaßen:
ssh -i /pfad/dateiname-schlüssel name-des-benutzers-auf-dem-entfernten-rechner@ip-des-anderen-rechners



Achtung! Da im RasPI die o. g. Beschreibung nicht funktionierte, hier einige Hinweise aus der Beschreibung bei Thomas Krenn:


ssh-keygen -b 4096
ssh-copy-id -i .ssh/key_rsa.pub user@IP-to-my-Machine




2. Weitere Schritte
Ordner erstellen: /storage/backup/
Skripte erstellen
Vor den Funktionen mit Backup Verbindung testen - z. B. so:
wget http://user:pwd@80.237.160.189/path/filename.xxx
ping 80.237.160.189






Andere interessante Quellen in diesem Zusammenhang:


Auf dieser Seite sind keine Kommentare vorhanden